Katzenfibel

   
 


 

 

Home

Wissenswertes

=> Kater oder Katze

=> Anschaffung

=> Geschichte

=> Katzenfibel

Gästebuch

Counter

Haftungsausschluss

Copyright

 


     
 

Kleine Tipps für die ersten Tage mit dem Kitten


1.Bitte beim Transport ....auch später ( Tierarzt etc.).... die Katze immer in einem Transportkorb transportieren.

2. Wenn ihr Zuhause ankommt, das Baby als erstes in seine schon bereit stehende Katzentoilette setzen. Lasst das Kitten von hier aus seine neue Umgebung erkunden. In den ersten Tagen immer mal wieder in die Toilette setzen. Ganz wichtig ist, den Klo täglich zu säubern. Nicht vergessen das Katzen sehr saubere Tiere sind die sich schnell mal ekeln wenn der Klo nicht sauber ist. Die Pendeltüren an geschlossenen Klos abnehmen.  Wenn die Pendeltür den Kleinen gegen die Pfötchen  fällt erschrecken sie sich und wollen dann nicht mehr auf den Klo gehen.
Als Einstreu  nehme ich Klumpstreu welches auch recht günstig zu bekommen ist.

3. immer, d.h. rund um die Uhr,  frisches Wasser .....keine Milch.........zur freien Verfügung.

4. Ich füttere Trockenfutter von "Royal Canin" für   Kitten .(Für erwachsene Katzen Royal Canin, Britisch Kurzhaar), alles im Fachhandel zu bekommen. Gerade wenn das Kitten neu ist sollte eine Futterumstellung nicht erfolgen. Das Trockenfutter sollte auch rund um die Uhr für die Katze zugänglich sein und bereit stehen. Als Nassfutter haben meine Babys  als erstes Rindergehacktes bekommen .Weiterhin füttere ich SchesiR Cat & AlmoNatur(Kitten/adult-gibts im Fressnapf), Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft,  Hühnerherzen roh, Hühnermagen roh, Rinderherz roh, etwas Quark 40%, Schmand oder Joghurt.  Nassfutter habe ich morgens und abends gefüttert. Meine erwachsenen Katzen bekommen sehr selten Dosenfutter...Ich fütter ihnen auch rohe  Hühnerherzen,Hühnermagen, Hühnerflügel durch den Wolf gedreht, Rinderherz, TK für Cats von Dibo(alles bei Freßnapf (Kühltruhe),  gefrorenes  Hühnerklein roh für Katzen.(vorher auftauen & bei Zimmertemperatur füttern!)

5. Bei Durchfall Dysenteral aus der Apotheke besorgen. Gibt es als Tropfen und ist rein pflanzlich. Hilft sehr gut. Wichtig bei Durchfall ist, das die Kleinen trotzdem viel trinken. Die Kitten neigen schnell dazu aus zutrocknen. Natürlich bei längerem und anhaltenden Durchfall den Tierarzt aufsuchen!

6. Bei einer leichten  Augenentzündung   aus der Apotheke einfach Tropfen gegen Bindehautentzündung holen. Damit kann man sich ganz gut helfen. Ansonsten zum Tierarzt gehen. Man muss sich einfach mal vorstellen, das die Kleinen immer unten am Boden laufen und oft Durchzug ausgesetzt sind.  Wenn man mal barfuß durch die Wohnung läuft wird man das selber schnell feststellen. Besonders hell farbige Katzen, wie weiss, creme, silver-tabby oder colorpoints  sind da empfindlich.  In der Regel verliert sich das wenn sie älter werden.  Bei hellen Katzen sind oft die Nasenränder etwas verschmutzt...das kommt vom Staub und auch von der Einstreu aus dem Katzenklo wenn die kleinen scharren...und Staubpartikel durch die Luft fliegen.   Einmal am Tag mit einem feuchten Tuch...oder Tempo vorsichtig das Nässchen abwischen....

7. Entwurmt wurden die Kitten bei mir mit Panacur oder Banminth.. Dies beim Tierarzt... sagen. Er wird euch dann ein entsprechendes Wurmmittel mitgeben.


9. Bitte alle giftigen Pflanzen aus der Wohnung entfernen!!!!

10. Wichtig ist ein kleiner Kratzbaum damit die Kleinen ihre Krallen abreiben können und nicht die Möbel , die Tapete oder das Sofa dazu nehmen.
Bitte  ..KEINE… Krallen schneiden…Auch braucht die Katze nicht gebadet zu werden…Es sei denn sie hat sich extrem beschmutzt. Ein leichtes Bürsten genügt zur Fellpflege..Wenn sie es gewohnt sind dann mögen sie es gerne.

Lasst dem Baby einfach ein bisschen Zeit zum eingewöhnen. Der Trennungsschmerz von Mama und den Geschwistern nimmt die Kleinen oft sehr mit…auch wenn sie sich Augenscheinlich wohl fühlen so belastet ein Umzug und ein Ortswechsel sie doch viel mehr als man meint...Wenn es Probleme gibt bitte sofort melden per Telefon /Mail oder eine SMS schreiben damit ich helfen kann.

Noch ein Hinweis in eigener Sache...... sicher kann es sein das sich ein Kitten oder auch eine erwachsene Katze mal erkältet, Schnupfen hat, oder auch Durchfall bekommt.   Sehr oft heißt es dann...der Züchter ist schuld....doch mal Hand aufs Herz....wenn Sie oder ihr Kind eine Erkältung bekommt ...wer ist dann schuld ?   Tiere können sich genauso wie Menschen erkälten oder hier und da mal ein Wehwehchen haben....da kann niemand etwas dafür.    und ein Schnupfen oder eine Augenentzündung bei einer Katze hat in den seltensten Fällen irgendetwas mit "DEM KATZENSCHNUPFEN" zu tun, gegen den geimpft wird. Genauso gut kann man sich einen Erreger mit den Schuhen rein schleppen , oder der Besuch bringt ihn mit....und die Katzen werden krank. Dagegen ist man machtlos!  Auch ist es erwiesen das unsere Erkältungsviren zum Teil auf die Katzen übertragen werden können.

Ist die Katze apathisch, frisst schlecht, hat Fieber ( über 39°) oder eitrigen Ausfluss aus Augen oder Nase dann ist Eile geboten und unverzüglich ein Tierarzt aufzusuchen.

Ich hoffe doch mit diesen oben genannten Dingen ein bisschen weiter geholfen zu haben und wünsche allen Katzenliebhabern viel Freude und Spaß mit ihrer Fellnase!!!

 


 
 

Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!